Liebfrauenkirche

Hoch über den Dächern der Koblenzer Altstadt.

Ein noch unfertiger Turm mit Kran, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Ein noch unfertiger Turm der Liebfrauenkirche mit Kran

Im Jahr 1953 erhielten die im Krieg zerstörten Türme der Liebfrauenkirche wieder ihre stadtprägenden Zwiebeltürme.

Liebfrauenkirche: Das erste Werkzeug ist oben, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Das erste Werkzeug ist oben

Es war ein Zeichen der Kraft und des Willens der Koblenzer zum Aufbau Ihrer Stadt.

Liebfrauenkirche: Die erste Konstruktion, mit Blick auf den Plan, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Die erste Konstruktion, mit Blick auf den Plan

Ein Zeichen des Glaubens, dass Koblenz wieder eine schöne Stadt werden würde.

Liebfrauenkirche: Die Zimmerleute errichten den ersten Turm, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Die Zimmerleute errichten den ersten Turm

Die Trümmer waren meist aufgeräumt, viele Häuser hatten nur Notdächer und überall gab es Ruinen und so viele zerstörte Straßenzüge, Kirchen und Gebäude.

Liebfrauenkirche: Blick über die Trümmer von Koblenz auf die fertigen Türme, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Blick über die Trümmer von Koblenz auf die wieder errichteten Türme der Liebfrauenkirche

Aber es ging voran.

Liebfrauenkirche: Nun sind die Dachdecker an der Reihe, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Nun sind die Dachdecker an der Reihe

Es gab wieder einige Wohnungen und Geschäfte.

Liebfrauenkirche: Vom Münzplatz aus gesehen sieht es gut aus, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Vom Münzplatz aus gesehen sieht es gut aus.

Wie auf den Aufnahmen zu sehen ist, war dort hoch oben eine gute Stimmung.

Liebfrauenkirche: Richtfest mit der ganzen Belegschaft, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Richtfest mit der ganzen Belegschaft

Man war ja unter sich.

Liebfrauenkirche: Fast ist die erste Konstruktion fertig, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Fast ist die erste Konstruktion fertig

Und es war der höchste Punkt der Koblenzer Altstadt.

Liebfrauenkirche: Stolz zeigen sich die Zimmerleute, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Stolz zeigen sich die Zimmerleute

Wenn man sich die Bilder heute ansieht, kann man den Mut der Handwerker und ihr Können nur bewundern.

Liebfrauenkirche: Die Nägel werden verteilt, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Die Nägel werden verteilt

Damals reichte wohl der Segen Gottes und man brauchte kein Gerüst.

Liebfrauenkirche: Die erste Zwiebelkonstruktion wird hoch gezogen, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Die erste Zwiebelkonstruktion wird hochgezogen

Auch die Lehrlinge durften mit anpacken …

Liebfrauenkirche: Die Lehrlinge dürfen auch nach oben, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Die Lehrlinge dürfen auch nach oben

… und die tollen Aussichten bewundern.

Liebfrauenkirche: Gute Aussichten, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Ein atemberaubender Blick über Koblenz

Dass sich jedoch auch ein Fotograf nach dort oben traute und Aufnahmen machte war wohl auch für die mutigen und furchtlosen Handwerker überraschend.

Liebfrauenkirche: Der stolze Handwerksmeister Fritz Heidger, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Der stolze Handwerksmeister Fritz Heitger

Hein Wolf, wie er von seinen Freuden genannt wurde, war jedoch angst- und schwindelfrei und sein Leben lang bestieg er gerne jeden Kirchturm von Koblenz, um seine Fotos zu machen.

Liebfrauenkirche: Heinrich Wolf auf dem Turm beim fotografieren, aufgenommen wohl von Fritz Heidger, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Heinrich Wolf auf dem Turm beim Fotografieren

Den Aufbau der Türme hielt er chronologisch in vielen Aufnahmen über die gesamte Bauzeit fest.

Liebfrauenkirche: Blick nach oben auf die noch unfertigen Zwiebeltürme, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Blick nach oben auf die noch unfertigen Zwiebeltürme, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz

Dies tat er aus eigenem Antrieb, wohl auch mit Unterstützung der Pfarrgemeinde U.L.F. und für seine Freunde die Dachdeckemeister Baptist und Fritz Heidger.

Liebfrauenkirche: Der Wetterhahn wird von Pastor Kurt Butterbach gesegnet, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Der Wetterhahn wird von Pastor Kurt Butterbach gesegnet

Zu der Liebfrauenkirche hatte er eine besonders innige Verbindung.

Liebfrauenkirche: Das Dach der Kirche wurde 1955 neu gebaut, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Das Dach der Kirche wurde 1955 neu gebaut

Wurde er doch am 02.11.1919 am Florinsmarkt 12 geboren …

Liebfrauenkirche: Der Kranz an der Spitze ist angebracht, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Der Kranz an der Spitze ist angebracht

und ein paar Tage später in der Owerpfarrkirch getauft.

Liebfrauenkirche: Nun ist auch der zweite Turm fast fertig, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Nun ist auch der zweite Turm fast fertig

In seinem Archiv befinden sich sicher mehrere tausend Aufnahmen von der Liebfrauenkirche und den vielen Ereignissen, die dort stattfanden.

Liebfrauenkirche: Die Fahne ist an der Spitze angebracht, Heinrich Wolf Fotograf Archiv Koblenz
Die Fahne ist an der Spitze angebracht

2 Comments

Kommentieren

Navigate